Drei Polnische Models Sagen Hallo

mein name sei #ochdomino.

 

 

bundespräsident gauck würde, wenn er wüßte, wie es im internet zugeht, wohl sagen:

“wir a l l e sind #ochdomino!”

 

ich zitiere mich erstmal selber:

 

 

 

lieber herr malte welding,

aber was erforschen sie da eigentlich?

wessen finstere tat?

der herr sch. hat doch schon vor einiger zeit, wohl lange vor dem pranger, aus dem dann #om13Gate wurde, berichtet, daß er an dem blog zusammen mit seiner tochter geschrieben habe. nun hat er ihnen also in seiner mail gesagt, seine mitarbeiterin sei das kleine scheusal gewesen und damit wohl auch #ochdomino.

ihre gänsefüßchenstilannalyse soll uns nun nahelegen, er sei das aber alles nur selber gewesen.

tja, also b. traven war ret marut und shakespeare war edward de vere?

und ich bin drei polnische models?

wie ich nun auf twitter heiße, weil ich in zukunft auch ein “fake” sein w i l l.

wofür g e n a u ist das wichtig? zu wissen, wer @ochdomino “ist”?

roland barthes ja nie den autor dekonstruiert.

weiterhin müssen wir ihn also uns vorstellen. er ist eine reale öffentliche person, er hat interviews zu geben und ansichten nicht nur zu haben, sondern auch ständig zu äußern. sein werk ist ein nebenaspekt.  er krallt sich tag und nacht in talkshows fest.

im zeitalter des internets, wo sich jeder die identität geben darf, die ihm gefällt, eine die man nicht aufdecken braucht und muß, wenn der dahintersteckende kein verbrechen beging, da wollen sie nun wissen, w e r einen bestimmten blog schrieb und w e r sich hinter einem bestimmten twitterava “verbirgt”?

die antwort lautet jedoch immer gleich:

drei polnische models. d i e stecken dahinter.

oder sonst jemand.

 

was tat das mädchen?

sie verwendete das HipsterFword.

das war so ziemlich alles? das war so ziemlich alles.

also, sie hatte natürlich auch sonst noch einige gedanken, aber niemand diskutierte die mehr. am wenigsten s i  e, herr welding.

als sie dann beschlossen, die mitteilung des herr sch. in k. , eine seiner mitarbeiterinnen habe auf sein betreiben blog und account betrieben, sei nun als die reine wahrheit anzusehen, da faselte eine gewisse @laprintemps vom “stalingrad des maskus”.

die war natürlich sehr erleichtert.

daß es da kein wirkliches mädchen gegeben hat, auf das die hatz eröffnet wurde. und daß das jetzt alles glauben wollten. ach so, die hatz gab es ja auch nicht. da sie keine spuren auf twitter hinterlassen haben soll. bei den bekannt untadeligen manieren der piraten wäre eine solche hatz natürlich auch nicht zu erwarten gewesen.

in den neunziger jahren riefen toscanis angebliche schockbilder für benetton einen skandal des aufgeregtseinwollens herauf. vergeblich schrieb er dann später ein buch, in dem er klarzumachen versuchte, daß werbung nicht unbedingt eine sinnlose vorspiegelung heiler welten, in denen glänzenden limousinen durch unberührte wälder fahren, sein m u ß . sondern sich auch mit aids, bürgerkrieg, anorexie und obachlosigkeit befassen darf, ja sollte.

diese bilder sind heute kulturgeschichte.

so hoch hat der herr sch. aus k. sicher nicht gegriffen. aber was in drei scheusalsnamen wäre gegen einen blog einzuwenden gewesen, der sich mit feminismuskritik UND mode befaßt?

und ich glaube,

lieber herr welding,

der herr sch. aus k. ist ihnen doch weit über. er h a t ja töchter? vielleicht schrieb ja eine von denen mit ihm zusammen am blog. und dann veranstaltete die @faserpiratin ihren pranger und das mädchen kriegte angst. und der herr sch. hielt es nun für das beste, ihnen die informationen unterzujubeln, die sie und alle  nun so begierig glauben wollen.

#ochdomino war ein fake. so wie b.traven, thomas pynchon und gott. keine ahnung, wer die wirklich sind. was für ein skandal. keine fotos, keine interviews, nie in irgendwelchen talksshows.

schließlich könnte da ja jeder kommen. selbst drei polnische models. oder ich.

nun, seine tochter, w e n n sie es denn “war”, hat der vater auf diese weise geschützt. ob es der agentur eher nützen oder schaden wird, das weiß man heutzutage nicht so genau. und für “das stalingrad der maskus” ist nur relevant, daß die anscheinend einzige deutsche feminismuskritikerin als werbefuzzi enttarnt wurde, hinter dem sich wiederum drei polnische models verbergen. oder auch nur eins. oder vielleicht sogar s i e herr welding? beweisen sie mal das gegenteil? eben.

und schlagen sie mal thomas bernhard auf. finden sie auf jeder seite 5 schlimmere invektiven. oft gegen reale personen gerichtet. das ist literatur.

@ochdomino hat ein paar allgemeine schimpfworte geäußert. die dann später erklärt und sich sogar entschuldigt. das wird @laprintemps nicht tun?

@ochdomino ist übrigens, im gegensatz zum blog, nicht offline. hängt jetzt nur ein schloß davor.  dahinter sitzen drei polnische models und lächeln synchron.

@faserpiratin hat @ochdomino in die “hatespeech”-ecke gezerrt, wohl wissend, daß sie da nicht hingehört. das ist das einzige unrecht, das hier überhaupt geschah.

mit einem pranger beganns.

am schluß stehen dann orwells gedankenverbrechen.

einige arbeiten jedenfalls dran. ermitteln sie mal lieber genau, w e r alles.

 

guter gruß

 

@MelekSgrafitto

 

(das ist die stark bearbeitete version eines kommentars, den ich auf http://www.malte-welding.com schrieb. zu seinem beitrag “gänsefüßchen”.

dort und auf meinem twitteraccount @meleksgrafitto sind alle wesentlichen links und viele diskussionen zur jagd auf @ochdomino zu finden)

 

 

Advertisements
Posted in Uncategorized | Leave a comment